Bionik Schulversuch

Studenten der Technischen Hochschule Deggendorf erklären den Schülerinnen die Forschungsrichtung Bionik, die Erkenntnisse aus der Natur nutzt, um neue Techniken für die Zukunft zu entwickeln.


Am 13.11.2017 konnten die 8. Klassen mit dem Team Andrea Kirsch und Ralf Pröls und dem Team Stefanie Häusler und Patricia Rockinger verschiedene Experimente zur Bionik durchführen. Rußgeschwärzte Glasplatten zeigten den Lotuseffekt, der auch in der Natur das Wasser abperlen lässt. Eigenschaften stromlinienförmiger Körper im Wasser und in der Luft, ebenso wie die Untersuchung des Einflusses der Flügelneigung auf den Auftrieb eines Flügels. Aus dem Bereich der Pflanzen wurde der Zusammenhang von Samen mit Widerhaken und dem heutigen Klettverschluss erarbeitet.
Der erlebnisreiche Vormittag geht auf die Einladung der MINT Beauftragten Elisabeth Marschall-Osterrieder an die Initiative junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) zurück. Dieser Verein engagiert sich für die Bildung von Kindern und Jugendlichen im Bereich der Zukunftstechnologien. 

  • Bionik_UNI_Deggendorf_1
  • Bionik_UNI_Deggendorf_2
  • Bionik_UNI_Deggendorf_3
  • Bionik_UNI_Deggendorf_4
  • Bionik_UNI_Deggendorf_5
  • Bionik_UNI_Deggendorf_6
  • Bionik_UNI_Deggendorf_9

Pressebericht Donaukurier

Pressebericht Mittelbayerische

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.